Europa, San Marino

San Marino Sehenswürdigkeiten: Was du nicht verpassen darfst (+Tipps)

San Marino Burganlage

Enthält Werbung* Die Republik San Marino, von den Einheimischen auch gerne „La Serenissima“ genannt, gehört mit ihrer Fläche von gerade mal 60 Quadratkilometern und ihren nur rund 30.000 Einwohnern zu den kleinsten Staaten der Erde. Gleichzeitig ist sie auch die älteste bestehende Republik der Welt. Trotz der geringen Größe gibt es hier aber wirklich viel zu sehen und zu erleben. Welche San Marino Sehenswürdigkeiten du auf gar keinen Fall verpassen solltest, das verrate ich dir jetzt!

San Marino Tuerme

San Marino Sehenswürdigkeiten: Was du nicht verpassen darfst

Rund um San Marino erstreckt sich das schöne Italien, doch der Zwergstaat kann in puncto landschaftlicher Schönheit mit seinen italienischen Nachbarn mit Leichtigkeit mithalten: Der historische Stadtkern San Marinos liegt nämlich, eingebettet in eine beeindruckende Burganlage, auf einem dramatisch schönen Plateau in einer Höhe von 750 Metern über dem Meeresspiegel.

Monte Titano: Die drei Türme Guaita, Cesta und Montale

Absolut malerisch sieht er aus, der zweite Turm von San Marino. Die bereits tief stehende Abendsonne taucht die gesamte Burg der winzigen Republik in ein goldenes, warmes Licht. Ich stehe auf der mächtigen Steinmauer der Anlage, unschlüssig, welcher Ausblick mir gerade mehr den Atem raubt: Der auf die wehrhaften und majestätischen Türme, die stolz und erhaben auf den steilen Felshängen über dem Abgrund thronen, oder der auf die sanften grünen Hügel und kleinen Dörfer von Italien zu meinen Füßen – Hach San Marino, was bist du schön!

San Marino Blick auf Rimini

San Marino Burg Festung

San Marino

Spaziere entlang der Festungsmauern von Turm zu Turm

Drei Festungen thronen majestätisch auf dem zum UNESCO-Welterbe gehörenden Felskamm Monte Titano: Guaita, Cesta und Montale, auch die drei Türme genannt. Gerade in den späten Nachmittagsstunden, wenn es nicht mehr ganz so heiß ist, kannst du in San Marino gar nichts besseres machen, als gemütlich immer entlang der Festungsmauer zu spazieren. Die Ausblicke auf die verschiedenen Türme, und vor allem auch auf die sanften grünen Hügel des Umlandes, weit unten zu deinen Füßen, werden dich mit Sicherheit verzaubern!

San Marino zweiter Turm

San Marino Tower Aussicht

Wenn du Lust hast, dann kannst du die einzelnen Türme auch von innen besichtigen. Hier findest du ein interessantes Waffen-Museum, das Gefängnis von San Marino mit nur drei Zellen und immer wieder wunderschöne Ausblicke durch die alten Burgfenster auf das nicht weit entfernte Meer und Rimini.

San Marino Burgmauer

San Marino Restaurant

San Marino Aussicht

Unterwegs auf dem Hexenpfad zwischen Turm 1 und 2

Ein kurzes Stück des Weges, relativ mittig zwischen Turm eins und Turm zwei gelegen, ist der sogenannte Hexenpfad: Als Hexen identifizierte Frauen wurden in früheren Zeiten in San Marino nämlich nicht, wie im Rest von Europa, verbrannt, sondern einfach an einer besonders malerischen Stelle über einen Felsvorsprung in den Abgrund gestoßen!

San Marino Hexenpfad

Borgo Maggiore am Fuße des Monte Titano

Der kleine Stadtteil Borgo Maggiore liegt direkt am Fuße des Monte Titano. Hierhin kannst du von San Marino Città aus ganz bequem mit der 338 Meter langen Seilbahn fahren und anschließend gemütlich durch die bunten Gässchen des Ortes spazieren.

San Marino Seilbahn

Unter anderem einen winzig kleinen Bauernmarkt (eine Handvoll Verkäufer sind meines Wissens nach jeden Vormittag hier) mit lokal hergestelltem Honig, deftigem Käse und frischem Gemüse, und den hübschen Clocktower aus dem Jahr 1896 findest du hier unten am Fuße des Monte Titano.

Mein Tipp: Jeden Donnerstag von 6 bis 14 Uhr findet in den engen Gassen der Altstadt von Borgo Maggiore auch noch ein sehr traditioneller Markt statt, dessen Anfänge bis ins Jahr 1243, als hier noch Vieh verkauft wurde, zurückreichen. Heutzutage werden an den zahlreichen Marktständen die unterschiedlichsten Dinge des Alltags verkauft.

San Marino Borgo Maggiore Markt

San Marino Borgo Maggiore Clock Tower

Die alten Eisenbahntunnel bei Borgo Maggiore

In der unmittelbaren Nähe von Borgo Maggiore kannst du in alten Eisenbahntunneln einem spannenden Teil der Geschichte San Marinos auf den Grund gehen: Die stillgelegten Tunnel wurden nämlich nach dem zweiten Weltkrieg als Notunterkünfte für die zahlreichen Flüchtlinge aus Italien genutzt, was unter anderem mit Schwarz-Weiß Fotografien an den Steinwänden dokumentiert und total spannend zu erfahren ist.

San Marino Tunnel Fluechtlinge

Der steile Cliff Path zurück nach San Marino Cittá

Von Borgo Maggiore aus führt eine absolut lohnenswerte Wanderstrecke wieder zurück nach oben zur San Marino Città: Der „Percorso della Rupe“, auch „Cliff Path“ genannt, führt teilweise sehr steil und über viele Treppen nach oben, vorbei an imposanten Felshängen und natürlichen Höhlen. Falls du diesen Trail gerne wandern möchtest, dann achte unbedingt auf gutes Schuhwerk, denn der Pfad ist durch getrocknetes Laub teilweise sehr rutschig und führt oft direkt am Abhang entlang. Der Schwierigkeitsgrad dieser Wanderung wird im Internet als Medium angegeben.

Mein Tipp: Auf der Website von findest du neben einer ausführlichen Beschreibung zu diesem Hike auch noch ganz viele andere, unterschiedliche Aktivitäten und Vorschläge, wie du deine Zeit in San Marino perfekt gestalten kannst.

Verbringe einen Nachmittag in San Marinos Museen

Obwohl San Marino so klein ist, findest du hier in der Stadt zahlreiche Museen. Und gerade an einem superheißen Nachmittag im Sommer, die Temperaturen klettern im Juli und August nicht selten auf über 33 Grad im Schatten, sind die kühlen Räume der Museen eine wahre Offenbarung.

Wie wäre es zum Beispiel mit dem Staatsmuseum im Pergami Belluzzi Palast? Hier wirst du mit Fundstücken historischer Ausgrabungen, alten Dokumenten, Münzen und Gemälden in die Geschichte San Marinos entführt. Im zweiten Turm von San Marino verbirgt sich auch noch ein Museum für antike Waffen und verteilt in der Stadt findest du mehrere private Museen, wie zum Beispiel das Vampir-Museum, eines der größten Ferrari-Museen der Welt und ein Foltermuseum. Dir wird also ganz bestimmt nicht langweilig, glaub mir!

San Marino Foltermuseum

San Marino Vampirmuseum

San Marino Restaurant: Pizza oder Pasta?

Die Küche San Marinos ist, wie sollte es auch anders sein bei dieser Lage, sehr italienisch geprägt. Aber liebst du italienisches Essen nicht eh auch so sehr wie ich? Wenn ja, dann ist ein ganz besonderer Tipp das  auf der wunderschönen Piazza della Libertà. Die Lage, und vor allem die Aussicht auf das umliegende Italien, sind damit schon mal unschlagbar. Und Restaurantchef Luigi Sartini vollbringt hier wirklich wahre Zaubereien. Du wirst mit Sicherheit begeistert sein!

Mein Tipp: Am Wochenende bauen die Angestellten sogar ein ganzes Barbecue auf der Piazza auf, und du kannst dir dein Fleisch direkt vom Holzkohlengrill aussuchen. Vergiss auf keinen Fall, vor allem wenn du das Righi am Wochenende besuchen willst, vorher einen Tisch zu reservieren. Die schönsten Plätze direkt auf der Piazza sind immer recht schnell besetzt.

San Marino Sonnenuntergang

San Marino Restaurant Barbecue

Terra di San Marino: Farmhaus und Bauernmuseum

Wenn du ein Fan von wirklich guten und hochwertigen Lebensmitteln bist, die in San Marino auch noch komplett lokal produziert werden, dann habe ich hier einen ganz besonderen Tipp für dich: Schau dich mal auf der Webseite von di San Marino um. Du kannst deren altes Farmhaus, welches übrigens auch ein hübsches Bauernmuseum beherbergt, besuchen, und bei einer gemütlichen Weinprobe die köstlichen, hier hergestellten Käsesorten, Aufstriche und Öle probieren.

San Marino Elektro Fahrrad

San Marino Museum

San Marino Wein

San Marino Sehenswürdigkeiten: Piazza della Libertà

Die wunderschöne, historische Piazza della Libertà ist mit Sicherheit einer der schönsten Orte, um einen der meist traumhaften Sonnenuntergänge San Marinos zu beobachten. Außerdem findest du auf diesem Platz auch den prunkvollen Public Palace, den du natürlich auch von innen besichtigen kannst. Oder wie wäre es, einfach nur in einem der süßen Cafés zu sitzen und ein Eis oder einen Espresso inklusive einer traumhaft schönen Aussicht zu genießen?

Mein Tipp: Mehrmals täglich kannst du hier, direkt vor dem Eingang des Public Palace, den Wachwechsel der gerade diensthabenden Soldaten live und in Farbe miterleben. Ein ganz nettes Spektakel, das du dir mindestens einmal anschauen solltest.

San Marino Sunset

San Marino Public Palace

San Marino Wachwechsel Militaer

San Marino Liberty Square

Hol dir einen Stempel für deinen Reisepass

Einen Stempel von der ältesten Republik der Welt? In deinem Reisepass? Auf jeden Fall, oder nicht? Bring einfach deinen Pass zum Tourismusbüro in der Altstadt. Für 5 Euro bekommst du auf der Stelle den begehrten Stempel mit der Briefmarke. Da normalerweise die Einreise nach San Marino ganz unkompliziert mit dem normalen Personalausweis möglich ist, musst du natürlich extra dran denken, deinen Reisepass zusätzlich in deinen Koffer zu packen.

San Marino Reisepass Stempel

San Marino Aussicht Burg

Erkunde das Umland von San Marino mit dem Bike

Im ersten Moment gehts dir bestimmt genau wie mir: Die Gegend rund um San Marino mit dem Fahrrad erkunden? Bei dieser Höhenlage und den steilen Straßen? Unmöglich! Als dann aber plötzlich ein nagelneues E-Bike vor mir stand, war ich blitzschnell vom Gegenteil überzeugt. Die Natur rund um San Marino ist wirklich wunderschön: Dunkle Höhlen, alte Wassermühlen und sogar ein kleiner Wasserfall warten nur darauf, von dir entdeckt zu werden!

San Marino Fahrradtour

Hotel San Marino: Am besten direkt in der Altstadt

Das schnuckelige kleine liegt innerhalb der alten Festungsmauer und damit auch mittendrin im Geschehen. Von hier aus kannst du perfekt die hübschen Gässchen der Altstadt erkunden. Von einigen Zimmern, auf jeden Fall aber vom hoteleigenen Restaurant und der kleinen Dachterrasse aus, hast du einen wirklich atemberaubend schönen Ausblick auf die umliegenden grünen Hügel San Marinos und Italiens. Hier zu übernachten kann ich dir wirklich empfehlen!

San Marino Hotel Cesare

San Marino Kirche

Na? Hast du jetzt auch Lust bekommen, die älteste Republik der Welt zu erkunden? Oder warst du vielleicht sogar schon mal in San Marino und hast noch mehr Tipps für mich? Ich freue mich sehr auf einen Kommentar von dir!


Tipps und Inspiration für Ausflüge ins umliegende Italien:

  • Sehr nahe gelegen, und damit perfekt für einen Tagesausflug ab San Marino geeignet, ist die italienische Region Emilia Romagna. Im Artikel findest du viele gute Tipps und Ideen, wie zum Beispiel der Besuch eines Workshops zum Herstellen hausgemachter Pasta von einer echten italienischen Mama geführt!
  • Nina war mit einem echten Tuk Tuk kreuz und quer in der Toskana unterwegs – Vielleicht auch für dich eine coole Idee?
  • Ein bisschen weiter entfernt, dadurch aber nicht weniger interessant: Neapel Italien! Richtig coole Tipps für die quirlige Stadt findest du in meinem Beitrag.

San Marino Burg Festung


*Dieser Artikel entstand im Rahmen der Kampagne #VisitSanMarino, in netter Zusammenarbeit mit  und dem . Ich habe für das Schreiben des Artikels eine Bezahlung erhalten, trotzdem spiegelt der Bericht meine ganz persönliche, vollkommen unbeeinflusste Meinung wieder. Auch alle Links zu den Veranstaltern wurden von mir aus freien Stücken gesetzt, weil ich die Touren und Dienstleistungen jeweils sehr empfehlenswert finde. Der Link zum Hotel Cesare ist ein Affiliate Link. Wenn du darüber buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Endbetrag bleibt für dich der gleiche. Vielen Dank für deine Unterstützung!

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Balearen Experte26. Juli 2017 at 14:05

    San Marino hatte ich als Reiseziel gar nicht auf dem Schirm. Sieht aber fantastisch aus! Super Artikel! Vielen Dank!

    • Reply Minone28. Juli 2017 at 12:31

      Sehr gerne! Besuch San Marino unbedingt wenn du mal in der Gegend bist!!! :)

  • Reply Alina & Deian13. September 2017 at 15:23

    Toller Reisebericht. Uns hat es auch nach San Marino verschlagen, als wir in Rimini waren. Ein Tagestrip lohnt sich definitiv. Morgens früh aufstehen, in den Bus steigen, die Stadt erkunden und mit dem letzten Bus zurück zum Hotel/Gastgeber.

    Was war denn Dein persönliches Highlight?

    • Reply Minone18. September 2017 at 3:31

      Hallo Ihr zwei,

      ja, ich finde auch, dass San Marino auf jeden Fall einen Besuch wert ist. Eigentlich noch viel mehr als das! Ich denke mein Highlight war der nachmittägliche Spaziergang entlang der Mauern mit dem schönen Blick auf das Umland. Und bei euch?

      Ganz liebe Grüße,
      Minone

    Leave a Reply

    узнать больше

    https://pillsbank.net

    askona.ua/