Europa, Malta

Gozo Malta – die Schwesterinsel rund um Victoria ist ein echter Geheimtipp

Gozo Malta Victoria Salzpfannen

Enthält Werbung* Ruhiger und grüner präsentiert sich Gozo Malta, das nur eine kurze Fährfahrt von der Westküste Maltas entfernt liegt. Fernab des Alltags bilden die ländliche Atmosphäre, idyllische Strände und faszinierende Landschaften aus Salzpfannen ein perfektes Set-Up für Entschleunigung und aktive Erholung. Auch ein bisschen Historie darf natürlich nicht fehlen. Die findest du in der Hauptstadt Victoria, deren altertümliche Zitadelle auf einem Hügel thront und den Lebensmittelpunkt der Insel darstellt.

Vorhang auf für die kleine Schwester Maltas, die mein Herz fast noch mehr berührt hat als die Hauptinsel!

Gozo Malta Victoria Insel

Gozo Malta: Geheimtipps rund um Victoria

Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps für Gozo Malta

Gozo bedeutet auf Kastilisch „Freude“. Wie sollte man also bei diesem Omen auf Gozo keine Freude empfinden?! Sie ist die zweitgrößte Insel des maltesischen Archipels, der aus Malta, Gozo und Comino sowie weiteren kleinen, unbewohnten Inseln besteht. Nur 67 Quadratkilometer formen diese Oase der Ruhe, die auch Tauchfans mit spannenden Spots anlockt.

Die Einheimischen leben hier immer noch von Fischfang und Landwirtschaft, was eine angenehm entspannte Idylle kreiert. Doch es gibt auch lebhafte Orte auf Gozo, zum Beispiel die Hauptstadt Victoria mit ihrer imposanten Zitadelle.

Victoria – das beeindruckende Zentrum von Gozo Malta

Obwohl Victoria bereits seit 1887 diesen Namen trägt, hört man immer noch gelegentlich ihren früheren, Rabat. Den neuen Namen erhielt die Stadt zu Ehren der britischen Königin Queen Victoria, als der Staat Malta noch eine Kolonie Großbritanniens war. Alle großen Straßen führen hierher, zum geografischen und kulturellen Mittelpunkt der Insel. Die von gigantischen, sandsteinfarbenen Bastionsmauern umrahmte Zitadelle thront auf einer Anhöhe und bot früher Schutz vor Angreifern.

Gozo Malta Victoria Zitadelle

Gozo Malta Victoria Zitadelle innen

Gozo Malta Victoria Cafe

Gozo Malta Victoria Zitadelle Aussichtspunkt

Bis 1637 waren die Gozitaner sogar gesetzlich verpflichtet, nachts zu ihrer Sicherheit in der Zitadelle zu bleiben. Als diese Verordnung aufgehoben wurde, siedelten sich die Bewohner auch außerhalb der Festung an. Wenn du heute die Zitadelle betrittst, erreichst du als erstes einen Platz, der auf der einen Seite von einer schönen Kathedrale begrenzt wird.

Wenn du dich hier links hältst, erreichst du das alte Gefängnis mit seinen sechs Zellen. Ein schauriger Ort! Lass dich nun einfach durch die Gassen treiben. Am anderen Ende der Anlage kannst du von den historischen Mauern einen tollen 360 Grad Blick über Gozo, Malta und Comino genießen.

Gozo Malta Victoria Kathedrale

Gozo Malta Victoria Innenstadt

Die Besichtigung der Zitadelle kostet 5 Euro und beinhaltet die Eintrittsgebühren für einige Museen sowie das Besucherzentrum mit Informationen zur Geschichte der Festung. Auch außerhalb der Zitadelle kannst du dich wunderbar in den engen Gassen verlieren und anschließend am großen Marktplatz bei einem Kaffee das bunte Treiben verfolgen.

Restaurant-Tipp: In der Zitadelle befindet sich etwas versteckt ein wunderbar authentisches Restaurant, das Ta’ Rikardu. In rustikalem Ambiente an langen Holztischen, die zur Kommunikation mit den Nachbarn einladen, werden typisch maltesische Gerichte serviert. Ob die traditionelle Platte mit Käse, sonnengetrockneten Tomaten und Oliven, die hausgemachten Ravioli mit Ziegenkäse oder das typische Kaninchen, hier erlebst du den Geschmack Maltas.

Gozo Malta Victoria Ta Rikardu

Ta’ Dbiegi – traditionelles Handwerk und lokale Spezialitäten

Das Craftsvillage Ta’ Dbiegi liegt in Ta’ Qali, im Osten von Victoria, und ist gut ausgeschildert. Verschiedene Handwerkskünste werden hier von Einheimischen in separaten Räumen präsentiert. Du kannst Glasbläser beobachten oder dem Silberschmied George über die Schulter schauen. Wunderschöne Ringe, Ketten und Anhänger werden hier aus erster Hand zum Verkauf angeboten. Wenn du dich für den Preis eines Schmuckstücks interessierst, wird es auf die Waage gelegt und nach Gramm berechnet.

Gozo Malta Victoria Craftsvillage

Gozo Malta Victoria Craftsvillage Silberschmied

In der Ceramic & Mosaic Art Gallery fertigt Inhaberin Katrin aus Ton vor allem dekorative Keramikobjekte an. Besonders nett finde ich die Idee, Hand- und Fußabdrücke von Babies in Ton zu verewigen und als Erinnerung mit nach Hause zu nehmen. Auch Workshops werden veranstaltet, was ich nur empfehlen kann. Bei meinem Workshop auf Sifnos in Griechenland habe ich mit viel Freude und Spaß unter anderem einen Becher, eine Vase und einen Tonbehälter für Zwiebeln mit meinen eigenen Händen hergestellt, eine schöne Erinnerung an diese Insel.

Auch Läden mit Kerzen oder Produkten aus Leder sind in diesem „Dorf“ vertreten sowie das Shoppingparadies It-Tokk mit lokalen Gaumenfreuden. Schnaps aus Kaktusfeigen, Oliven, Meersalz, getrocknete Tomaten oder eingeschweißter Ziegenkäse: Ich könnte den ganzen Laden leerkaufen! Einige Produkte werden übrigens auch in den Supermärkten angeboten, aber hier erhältst du sie direkt von der Quelle.

Gozo Malta Victoria Craftsvillage Einrichtung

Gozo Malta Victoria Craftsvillage It Tokk

Das Craftsvillage ist der ideale Ort, um schöne Mitbringsel für die Liebsten zuhause zu finden und einen Einblick in traditionelles maltesisches Handwerk zu gewinnen.

Wied Il-Mielah – das Tor zum Meer

Wied Il-Mielah ist vom Fährterminal circa eine dreiviertel Stunde entfernt. Über eine abgeschiedene, kleine Straße – ok, vielleicht eher einen steinigen Weg, der mit dem Auto definitiv nicht passierbar wäre, auf Google Maps aber wie eine normale Straße aussieht – erreiche ich mit meinem Roller das Wied Il-Mielah im Nordwesten von Gozo Malta.

Gozo Malta Victoria Wied Il-Mielah Felsentor

Das Felsentor erinnert an das Azure Window, das leider 2017 durch einen starken Sturm zusammenbrach. Glück für das Wied il-Mielah Window, denn seitdem ist es konkurrenzlos das bekannteste Felsentor von Gozo Malta. Der Blick von hier oben auf circa 50 Metern über dem Meer ist wirklich spektakulär.

Auf dem Tor entdecke ich zwei Kletterer, die sich wenig später waghalsig an den steilen Wänden über dem tosendem Meer abseilen. Die Gegend rund um Wied il-Mielah ist auch für Taucher ein spannender Ort: zwei Grotten und einen Tunnel unterhalb des Bogens gibt es hier zu erforschen. Auch Barrakuda-Schwärme sollen sich dort häufig aufhalten.

Wenn du von hier aus rechts entlang gehst, bieten sich dir weitere malerische Ausblicke auf diese atemberaubende Küste, vor allem wenn du einige hundert Meter Richtung Osten weiterfährst oder -wanderst. Graues Gestein trifft auf dunkelblaues Meer, eine steife Brise weht dir um die Nase.

Gozo Malta Victoria Küste Klippen

Die Salzpfannen – spektakuläre Kulisse an der Nordküste

An der Nordküste zwischen Qbajjar und Xwejni Bay erwartet dich Gozos kommerzielle Quelle für frisches Meersalz. Dessen Gewinnung geht auf eine lange Tradition zurück und beweist einmal mehr, dass es auch heute noch möglich ist, natürliche Ressourcen zu nutzen und davon zu leben.

Die Becken wurden angeblich bereits von den Römern gebaut, die sie aus den riesigen Felsplateaus meißelten. Das Meerwasser wird in die Mulden gespült, wo es dann langsam verdunstet. Die zurückbleibende Salzschicht wird anschließend abgeschöpft. Erinnerungen an unsere Äthiopien Reise und an den magischen Salzsee Uyuni in Bolivien werden hier bei mir wach. Auch dort habe ich Orte besucht, an denen Salz gewonnen wird. Zum einen in der trockenen Wüste der Danakil Senke, zum anderen in der mit Wasser überspülten Salzwüste Uyuni.

Gozo Malta Victoria Salzpfannen Norden

Gozo Malta Victoria Salzpfannen Xwieni Bay

Die Landschaft der Salzpfannen beginnt bereits in Marsalforn, wo sich jedoch sehr viele Reisende tummeln. Je weiter du aber nach Westen läufst oder fährst, desto beschaulicher und magischer wird dieser Landstrich. Wenn du mich fragst, ich finde die Salzpfannen und Landschaften hier eigentlich noch viel beeindruckender.

In der malerischen Xwejni Bay hat die Brandung aus den hellen Globigerinenfelsen bizarre Formationen entstehen lassen. Die langen, blauen Salzpfannen, die von oben wie Swimmingpools aussehen, bilden dazu einen tollen Kontrast. Hier kannst du dich auch wunderbar sonnen. Noch weiter im Westen erreichst du diese wunderschöne Szenerie. Rechteckige, aber auch abstrakt geschwungene Becken fügen sich zu einem natürlichen Gesamtkunstwerk zusammen.

Gozo Malta Victoria Salzpfannen

Gozo Malta Victoria Salzpgewinnung

Ich weiß nicht, wie es dir gehen wird, aber ich könnte hier stundenlang sitzen oder durch diese faszinierende Landschaft wandeln. Definitiv mein Highlight auf Gozo Malta!

Weinprobe bei Ta Mena Estate

Um ein wirkliches Gefühl für die Weinkultur der Insel zu bekommen, solltest du das besuchen. Du passierst diesen landwirtschaftlichen Betrieb auf der Straße von Marsalforn nach Victoria. Falls du eine ausführliche Tour mit Testing machen möchtest, musst du diese vorher bei Besitzer Joseph buchen. Ein kleines, aber nicht so ausführliches Winetasting ist jedoch jederzeit auch im dazugehörigen Laden möglich. Hier werden auch andere Produkte des Hauses verkauft, zum Beispiel frisches Gemüse, Eier, Ziegenkäse, Gebäck, Olivenöl, Salz, verschieden Pasten und Marmeladen.

Aber zurück zu den Weinen. Die meisten sind mit dem höchsten Zertifikat für maltesische Weine, dem GOZO D.O.K. Wines (Certified Denomination of Origin) ausgezeichnet. Sie schmecken sehr fruchtig und hinterlassen einen leicht salzigen Geschmack, der als „Island Effect“ bezeichnet wird. Er entsteht dadurch, dass durch den Wind Spuren von Meersalz in die Weingärten geblasen werden. Einige Weine tragen daher Namen von Winden wie zum Beispiel Tramont (Nordwind), Sciroc (Südostwind) oder Gregal (Nordostwind).

Gozo Malta Victoria Ta Mena

Weiß-, Rosé- und Rotweine produziert dieses Familienunternehmen. Das maltesische Klima mit durchschnittlich 13 Grad im Winter und 30 Grad im Sommer ist für den Anbau von Wein ideal. Die Winter sind kurz, die Sommer lang. Durchschnittlich wird die Inselgruppe mit 300 Sonnentagen pro Jahr beglückt.

Doch hier lernst du nicht nur viel über Weine, sondern auch über die Obst- und Gemüseernte und traditionelle Lebensmittelherstellung. Darüber hinaus kannst du die hier lebenden Tiere besuchen – hauptsächlich Federvieh wie Hühner, aber auch Strauße – durch die Weinberge spazieren oder im Olivenhain dessen uralte Bäume bestaunen.

Traumstrände in der Ramla und San Blas Bay

Auch wenn die maltesischen Inseln nicht gerade mit sandigen Traumstränden gesegnet sind, zwei wirklich schöne, rote Sandstrände versprechen im Nordosten von Gozo ein wunderbares Badevergnügen: Ramla und San Blas Bay.

Ramla Bay ist der größte Sandstrand von Gozo. Er befindet sich circa drei Kilometer von Marsalforn entfernt. Mit Bambus und Tamarisken bewachsene Dünen umrahmen die Bucht. Eine weiße Statue der „Our Lady of Hope“ mitten auf dem Strand wacht über die Sonnenanbeter. Cafés und Restaurants stillen Hunger und Durst, Liegen und Sonnenschirme zum Mieten machen den Tag am Meer noch angenehmer.

Gozo Malta Victoria Ramla Bay

Gozo Malta Victoria Ramla Bay Hoehle

Eine geniale Aussicht auf den Strand – durch eine Höhle hindurch – bietet sich dir, wenn du den Berg am Ende des rechten Strands hinauf wanderst. Du erreichst diesen Punkt aber auch mit dem Auto oder Roller über ein paar steinige Wege. Ich habe den Tipp von einem Einheimischen am Ramla Beach bekommen und war total begeistert von diesem Motiv.

Der schönste Strand, weil etwas ruhiger und abgelegener, ist für mich San Blas. Mit dem Auto oder Roller kannst du hier nur bis zu einer bestimmten Stelle fahren. Danach musst du noch ein paar hundert Meter zu Fuß durch das grüne Tal zurücklegen. Das ist auch der Grund, warum sich hier nicht so viele Leute tummeln. Das Wasser ist kristallklar, sodass du am San Blas, aber auch am Ramla Beach herrlich schnorcheln kannst.

Gozo Malta Victoria San Blas Bay

Tipp Mekren’s Bäckerei: Auf dem Hin- oder Rückweg kommst du normalerweise automatisch an Nadur vorbei, wo sich die authentische Mekren’s Bäckerei befindet. Sobald du durch die stets offene Tür getreten bist, stehst du mitten in der Bäckerei mit allem, was zur Herstellung der köstlichen Backwaren dazu gehört denn sie besteht aus einem einzigen offenen Raum. Hier wird noch ganz traditionell gebacken. Das sieht, schmeckt und riecht man!

Das Familienunternehmen ist spezialisiert auf lokale Ftira, Pizzas, Qassatat und Brot, das immer frisch gebacken wird. Bei Ftira handelt es sich um die gozitanische Pizza, ein dünnes Fladenbrot mit Zutaten aus Gozo belegt und einem Loch in der Mitte.

Weitere Tipps für Gozo

Hondoq Bay

Da sich bei meinem Gozo Aufenthalt die Sonne leider nur für ein paar Minuten gezeigt hat und die Temperaturen nicht ganz zum Baden ausgereicht haben, bin ich nicht mehr zur Hondoq Bay gefahren. Aber wenn du nach einem schönen Strand in Gozos Süden suchst, dann bist du dort richtig. Von hier hast du eine tolle Sicht auf Comino, kannst schnorcheln oder auch Tauchgänge absolvieren.

Blue Hole

Das Blue Hole auf Gozo zählt zu den schönsten Tauchplätzen auf Malta. Dieser Naturpool mit circa 10 Meter Durchmesser, der ringsum von Felsen geschützt ist, erstrahlt in einem tiefen Blau und kann auch von Badegästen für eine außergewöhnliche Abkühlung genutzt werden.

Ggantija-Tempel

Die Ggantija-Tempel sind die ältesten frei stehenden Bauten der Welt. Diese Megalith-Tempelanlage wurde zwischen 3.600 bis 2.500 vor Christus erbaut und ist daher sogar älter als die berühmten Pyramiden in Ägypten. Der Eintritt kostet 9 Euro.

Comino

Von Gozo oder auch von Malta bietet sich ein Ausflug nach Comino und hier insbesondere zur Blauen Lagune an. Am Wochenende kann es hier jedoch ganz schön voll werden, und wenn der Wind zu stark ist (wie bei meinem Aufenthalt), werden keine Bootstouren angeboten.

Gozo Malta Victoria Zitadelle Aussicht

Anreise & unterwegs sein auf Gozo

Gozo kannst du als Tagestrip planen aber auch als mehrtägige kleine Auszeit, um das ruhigere Malta zu genießen. Die Fähren starten in Cirkewwa, im äußersten Westen Maltas, und gehen alle 45 Minuten. Die Fahrt bis zum Hafen von Mgarr auf Gozo dauert 30 Minuten. Bezahlt wird nicht auf dem Hin-, sondern nur auf dem Rückweg. Der Roundtrip kostet 4,95 Euro. Du kannst auch deinen Mietwagen mitnehmen, da es sich hierbei um eine Autofähre handelt. Die Abfahrtszeiten findest du auf der Seite von .

Ich habe mich allerdings dafür entschieden, einen Roller zu mieten und es nicht bereut. Du bist damit total flexibel, findest immer einen Parkplatz, kannst auch kleine, holprige Straßen befahren, die für Autos unpassierbar sind, und stehst nie im Stau. Den Roller habe ich bei gemietet. Er wird praktischerweise direkt zum Fährterminal gebracht, wo du ihn auch wieder abstellen kannst, wenn du wieder zurückfährst. 42 Euro beträgt die Tagesmiete inklusive vollem Tank. Auch Fahrräder können bei diesem Anbieter gemietet werden.

Generell ist das Fahren auf Gozo viel entspannter als auf Malta. Weniger Verkehr und eine bessere Beschilderung machen es stressfreier und leichter sich zurechtzufinden.

Und, was sagst du, findest du Gozo auch schöner als Malta? Wenn du schon einmal dort warst, hinterlasse uns gerne einen Kommentar mit deinen Erfahrungen!


Noch mehr Inspiration für Malta und andere Inseln

  • Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf Malta kannst du in diesem Beitrag nachlesen
  • Eine gute Zusammenfassung für die schönsten Spots auf Malta und Gozo gibt’s
  • Malta hat mich landschaftlich manchmal an Milos in Griechenland erinnert, auch eine wunderschöne Insel
  • Vielleicht wäre auch Madeira eine passende Insel für dich, wenn du es lieber etwas grüner magst

Gozo Malta Victoria Salz


*Ich bin bei meiner Reise nach Malta & Gozo teilweise durch , und unterstützt worden, und habe für die Erstellung dieses Artikels eine Bezahlung erhalten. Meine Meinung ist jedoch wie immer meine eigene und wurde in keinster Weise beeinflusst.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

http://best-cooler.reviews/

https://best-cooler.reviews

https://progressive.ua